Gratis bloggen bei
myblog.de

ich habe vergessen, wie LEBEN geht.

die letzten jahre ging es nur noch ums über.leben... was LEBEN ist, habe ich irgendwo zwischendrin vergessen oder vielmehr: ich habe das wissen darüber verloren.

mein körper ist ein sammelpunkt seltsamer symptome und der rest von mir ist ein kampf dagegen. heute heißt er 'ent-spannung' und besteht darin, ständig darauf zu achten, meine schultern zu lockern, die sich automatisch bei jeder kleinen nichtbeachtung nach oben ziehen und verkrampfen. und währenddessen immer wieder versuchen zu ignorieren, dass das atmen immer noch nicht so richtig funktioniert. zumindest scheint mir, als hätte ich mal anders geatmet. und anders gesprochen. es fühlt sich an, als würde der gesamte mund sich gegen das sprechen wehren wollen. er will einfach nichts mehr sagen, rein gar nichts.
und doch muss immer wieder gesprochen werden und niemand merkt, wie sich alles falsch anhört und falsch anfühlt, während ich gezwungen worte herauspresse.

ich habe vergessen, was leichtigkeit ist.
30.11.09 14:49
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (30.11.09 16:14)
Gut geschrieben.

Fasst meine Gedanken in Worte; allein die Überschrift.

Alles Gute.


shekaina / Website (1.12.09 08:05)
das kenne ich sehr gut, wenn der überlebenskampf das geniessen verdrängt und man NUR NOCH angst hat. aber gerade bei der verlassenheitsangst kann man ganz pragmatisch denken: es hilft sowieso nichts, sich darüber gedanken zu machen, denn es kommt, wie es kommen muss.
ich glaube_ nur wer loslassen kann, wird auf dauer wirklich glücklich lieben.
lass. ein bisschen. los.
alles liebe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen